Sonntag, 8. Juni 2014

Erfrischende Pfingsten!

Moin, zusammen!
Ist eure Woche auch so schnell vorbei gegangen?
Irgendwie ist es wie verhext - je älter man wird, desto fixer fliegt das Jahr vorbei.
Geht es euch auch so?

Eigentlich waren unsere Planungen für das heutige Motto voll auf "Blaubeere" eingestellt.
Doch dann lasen wir gleich in zwei Blogs den Aufruf zu einem Backwettbewerb der
Firma Melitta. Guckt ihr hier:

Mara's Blog
http://lifeisfullofgoodies.com/tag/backwettbewerb/

Mia's Blog
http://kuechenchaotin.de/rezeptwettbewerb-zitronenkuchen-zum-kaffee/

Tja, und da wir gefühlt das weltbeste Zitronenkuchen-Rezept kennen, haben wir die Blaubeere Blaubeere sein gelassen und sind voll auf Zitrone umgeschwenkt.
Passt ja auch phantastisch zu diesen herrlich sommerlichen Temperaturen.
Also, seid gespannt, lehnt euch zurück und bloß nicht säuerlich schauen - hier kommt unser erfrischender Teilnahmebeitrag:



Lemon Curd Cheesecake:

Für den Boden:
300g Butterkekse
120g geschmolzene Butter

Für die Lemon Curd-Creme:
1TL Zitronenschale, abgerieben
120 ml frischen Zitronensaft
100g Zucker
3 große Eier
60g Butter - in kleinen Würfeln

Für die Füllung:
675g Frischkäse
200g Zucker
3 große Eier
180g saure Sahne
1TL Vanilleextrakt

Los geht es mit der Lemon Curd:
Zitronenschale, -saft, Zucker und Eier in einem kleinen Topf verrühren.
Die Butter nach und nach zugeben und auf mittlerer Stufe unter Rühren erhitzen, bis Spuren des Schneebesens sichtbar bleiben und erste Bläschen an der Oberfläche erscheinen.
Vorsicht: nicht zu heiß werden lassen - sonst stockt das Ei!
Vom Herd nehmen und durch ein Sieb in eine weite Schüssel streichen.
Mit Klarsichtfolie abdecken und komplett erkalten lassen.


Keksboden:
Kekse am besten in einen Frischhaltebeutel geben und fest verschließen.
Mit einem Nudelholz oder sonstigem harten/festen Gegenstand ganz klein zerbröseln.
Das "Keksmehl" mit der geschmolzenen Butter mischen und auf den Boden einer Springform (26 cm) pressen, dabei einen etwa 2,5 cm hohen Rand formen.

Füllung:
Frischkäse und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Mixers in etwa 1 - 2 min. bei mittlerer Geschwindigkeit cremig rühren.
Nun auf niedriger Stufe nacheinander die Eier einrühren.
Saure Sahne und Vanilleextrakt unterrühren.

2/3 der Frischkäsemasse auf den Boden füllen, dann die Hälfte des Lemon Curds darauf geben.
Mit einem kleinen Löffel gleichmäßig verstreichen.
Mit der restlichen Füllung bedecken und anschließend die Lemon Curd spiralförmig auf die Frischkäsemasse aufbringen.

Die Springform auf der mittleren Schiene bei 150°C im heißen Ofen ca. 45-60 min. backen, bis er etwa 4cm vom Rand entfernt fest ist, aber in der Mitte noch weich erscheint.
Die Füllung sieht dann noch sehr weich aus - festigt sich aber beim Abkühlen.
Nach der Hälfte der Backzeit den Rand vorsichtig mit einem Messer von der Form lösen (vermeidet Rissbildung beim Abkühlen).
Nach der Gesamtbackzeit für etwa 2 Std. im geöffneten Ofen abkühlen lassen.
Dann im Kühlschrank min. 4 Stunden kalt werden lassen.



Na?
Lust auf Kuchen bekommen?
Morgen hat das Wochenende ja eine kleine Verlängerungsrunde - das wäre doch eine gute Gelegenheit euren Lieben etwas nettes zu zaubern.
Wir wünschen euch noch eine sonnige Pfingstzeit - lasst es euch gut gehen!!!
Bis nächste Woche!


Kommentare:

  1. Gerade entdeckt.. Lecker. Das back ich die Woche mal für die lieben Kollegen. Danke für das Rezept!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peppi!
      Viel Spaß beim Nachbacken.
      Sag Bescheid wie er geworden ist.

      Liebe Grüße aus Oldenburg
      Petra und Michael

      Löschen
  2. Hej, ich habe deinen Cheesecake gestern nachgebacken, der Geschmack ist der Hammer, gerade bei diesem Wetter! vanillig-zitronig-mjamm
    Leider hab ich nicht so eine tolle Lemon Curd-Schicht hinbekommen, die Frischkäsemasse war dazu zu flüssig. Trotz untergluckern wollte das Zeug immer wieder nach oben... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Hanna!
      Toll, dass dir der Kuchen gefällt.
      Was mit der Frischkäsemasse wohl passiert ist? Hmmmm....grübel...grübel...
      Beim nächsten Mal bleibt sie hoffentlich fester.
      **Daumen-drück**
      Viele Grüße von uns
      Petra und Michael

      Löschen
  3. Hallo,

    ich bin durch Zufall und ganz viele Klicks und hier-und-dort-gucken-und-lesen auf euren Blog gestoßen, habe das Rezept entdeckt und gleich mal nachebacken. Mein Kollege hatte Geburtstag und das hat perfekt gepasst.
    Er kam super an und war auch echt lecker. Leider war er vom optischen her nicht ganz so hübsch wie eurer auf den Fotos, aber dafür, dass es mein allererster Käsekuchen war, gar nicht so schlecht.

    Ganz liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen