Sonntag, 19. April 2015

Bäriger Frühling!


Juhuuuu  - was für ein tolles Wochenende!
Das Wetter war erneut sowas von himmlisch und wir haben die Tage ausgiebig und in vollen Zügen genießen können.
So richtig gemütlich, entspannend, stressfrei und vor allem: vollkommen katastrophenfrei.
Leider war es bislang zum draußen frühstücken noch zu kühl, aber draußen Abendbrot essen, das konnten wir schon mehrfach in den letzten Tagen.
Für uns ist das immer wieder ein Highlight und das Zeichen schlechthin, dass es wirklich, wirklich Frühling ist.

Zu dieser Jahreszeit gehört auch ein besonderes Kraut bei uns in den Einkaufskorb: Bärlauch.
Schade, dass die Zeit immer so begrenzt ist, in der man es frisch kaufen kann.
Aber noch sind die Stände auf unserem Wochenmarkt gut bestückt damit und so gab es heute bei uns eine super, super geschmackvolle Kleinigkeit: Bärlauch-Kartoffel-Muffins.
Recht schnell gemacht, perfekt für ein Grill-Büffet, Frühlings-Picknick, Frühlings-Brunch - oder vollkommen grundlos..einfach nur so.


Über das Original-Rezept sind wir bei "Essen & Trinken" gefallen.

Bärlauch-Kartoffel-Muffins

Für den Teig:

250g Kartoffeln
250g-300g Mehl
1TL (gestrichen) Salz
1TL (gestrichen) Zucker
20g frische Hefe
100ml lauwarme Buttermilch

Für die Füllung

100g Bärlauch
50g Pinienkerne
80g weiche Butter
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1Ei (M)

12 Muffinförmchen




Für den Teig die Kartoffeln ungeschält auf ein Stück Alufolie legen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 2, Umluft 150 Grad) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde garen.

Das ist zumindest die Anleitung im Original-Rezept.
Wir haben die Kartoffeln ganz herkömmlich als Pellkartoffeln im Topf gegart.
Der Aufwand mit dem Ofen erschien uns bei der kleinen Menge an Kartoffeln nicht angebracht....

Kartoffeln heiß schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.
250 g Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen.
Hefe und lauwarme Buttermilch verrühren.
Kartoffeln und Hefe-Buttermilch zum Mehl geben und mit den Knethaken des Handrührers oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
Wenn der Teig stark klebt, esslöffelweise weiteres Mehl unterarbeiten.
Den Teig abgedeckt beiseite stellen.

Für die Füllung die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen.
Bärlauch waschen, trocken schleudern und die Stiele entfernen.


Blätter grob hacken.
Pinienkerne grob hacken.
Sowohl Pinienkerne als auch Bärlauch nach und nach unter die weiche Butter rühren.
Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ein Muffinblech (normal...mit 12 Mulden) mit Papierförmchen auslegen.
Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten.
Auf bemehltem Backpapier zu einer Fläche von ca. 30 x 40 cm ausrollen.
(Ähmmm...wir hatten kein Backpapier mehr - ging auch so problemlos)
Bärlauch-Butter daraufstreichen, dabei rundum einen fingerbreiten Rand frei lassen.


Teig mithilfe des Backpapiers von einer langen Seite eng aufrollen.
Rolle halbieren und in je 6 Stücke schneiden.
Stücke in die Form setzen, locker mit Backpapier abdecken und 25 Minuten gehen lassen.


Ei verquirlen und die Teigstücke damit bepinseln.
Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3, Umluft 200 Grad) auf dem Rost auf der
2. Schiene von unten 15-18 Minuten backen.
Erst 10 Minuten in der Form, dann auf einem Gitter abkühlen lassen.




Wie schon geschrieben: Bärlauch ist für uns ein absoluter Frühlingsbote.
Super genial, dass es gleich zwei Blog-Events derzeit gibt, die auf der Suche nach derartigen Rezepten sind.

Zum einen sucht Natascha von "das-Küchengeflüster" Ideen für eine
"frühsommerliche Frühjahrssause" (klick).
Na, wenn diese Muffins dafür nicht perfekt wären....backen, einpacken, auspacken, weg. :)

http://das-küchengeflüster.de/fruehjahrssause-beim-kuechengefluester-sponsored-event/

Ja, und dann hat Sia von Sia's Soulfood ihren Aufruf für "Spring soulfood Rezepte" (klick) ein paar Tage verlängert, so dass wir auch an diesem tollen Event noch die Möglichkeit bekommen haben, teilzunehnem.

http://siasoulfood.blogspot.de/2015/03/sias-soulfood-feiert-den-1-blog.html


Und ihr?
Habt ihr für euch typische Frühlings-Gerichte bzw. Frühlings-Zutaten?
Etwas, dass es nur in dieser Jahreszeit gibt bzw. so richtig gut schmeckt?

Macht euch eine schöne Woche - bei hoffentlich wunderbarem Wetter!

Kommentare:

  1. Hallo ihr lieben,
    ich freue mich auch darüber, wieder auf dem Balkon zu sitzen ohne zu frieren :) Das ist herrlich! Und zum Frühling gehört Bärlauch dazu! Ich liebe ihn und eure Muffins sehen so toll und lecker aus :-)
    Vielen Dank für euren Spring Soulfood-Beitrag.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  2. Oh die Muffins sehen wirklich sehr lecker aus!Ein tolles REzept!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen